Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/themagics2

Gratis bloggen bei
myblog.de





tel aviv

wir sind gut in israel angekommen - und obwohl die thais ebenfalls unser gepaeck bis nach wien durchchecken wollten waren wir diesmal schlauer und haben unsere sachen abgeholt... nochmal die action brauch ma net.

wir haben fast 9 stunden aufenthalt hier und beschlossen, tel aviv einen besuch abzustatten. also gepaeck in die aufbewahrung, rein in den zu und ab nach tel aviv. bis zu einem einkaufszentrum sind wir gekommen, da ists scheisskalt um 9h in der frueh.

wir haben uns die zeit in einer spielhalle vertrieben und warten jetzt wieder am flughafen auf unseren heimflug!!!!

bis ba-ald!!!!

1.2.08 13:04


der letzte tag

...vergeht mit letzten einkaeufen fuer die daheimgebliebenen und ein letztes mal pool und thailaendische sonne geniessen.

am abend zuvor sind wir noch durch einige bars gezogen und ich hab mir noch dreads machen lassen... :-)  schaut lustig aus!

baba, thailand, schoen wars, vielleicht kommen wir wieder! aber wir (also der micha weniger) freuen uns auf daheim, auf den puppus und auf euch!!!!!!!!!!!

jetzt ist es 22h und wir fahren zum flughafen!

31.1.08 22:00


wieder in bangkok...

huhu, erstmal!! der letzte tag ist fast vorbei, morgen haben wir bis 21h zeit, noch ein bisl zu shoppen und dann gehts richtung flughafen!!!!

wir haben die rueckreise nach bangkok sehr gut ueberstanden, da der bus recht komfortabel war, sind wir ganz gut ausgeruht um 1h morgens auf der khoasan road angekommen.

die zimmersuche gestaltete sich nicht sehr einfach, weil alles ausgebucht war; letztendlich haben wir doch ein zimmer in einem recht schoenen hotel gefunden. da wars 2h. die rezeptionsfrau hat aber erst, als wir schon im lift gestanden sind, erklaert, dass das zimmer noch nicht aufgeraeumt ist, wir sollen zuerst um 5h, dann in gotttes gnaden um 4h wieder kommen!

na gut, hamma uns dacht, dann setz ma uns noch auf einen drink. aber um 2h machen alle pubs zu, die strasse stirbt aus. allerdings haben wir doch irgendein strassenlokal gefunden, die bis 5h offen haben und so haben wir uns bei einem bier und solitair spielen die zeit vertrieben. um 4h herum wurden wir dann zeugen, wie 5 40kg-thai-kellner irgendeinen fetten englaender "verpruegelt" haben - offentsichtlich hat er sich nicht anstaendig benommen. war eh nix, nasenbluten hat er ghabt.

somit sind wir dann aber nach halb 5h is hotel zurueck, worauf die gute frau hinter der budel erklaert hat, sie hat das zimmer schon hergegeben, aber es checkt gerade wer aus, um 6h ist das zimmer fertig...

na gut, hamma uns dacht, gemma nochamal auf an drink!

um 6h haben wir, zwar mit schwips aber doch, ein anstaendiges zimmer bekommen, mit noch nass vom aufwaschen! :-)))

bangkok erscheint mir jetzt 4 wochen spaeter und nach dem strandfeeling geradezu erdrueckend, noch dazu weil wir ja jetzt wie geplant, auf der khaosan road sind - echt das dreckigste und aufgewuehlteste viertel, was ich hier gesehen hab. nicht ungut, aber ich fluechte nur mehr zum schoenen pool auf der dachterrasse des hotels... too much!

ich freu mich schon soooo sehr auf zu hause, auf euch und auf die ruhige, saubere wienersdorfer hauptstrasse!

der micha und ich haben heut einen mehr oder weniger getrennten shoppingtag gemacht (wie gesagt, ich war den ganzen tag am pool) und jetzt hab ich ein bisl standln gschaut. aber irgendwie hab ich gar keine lust mehr auf einkaufen, werd dauernd von touristen angemacht und die bettler und malaisischen traditional-frauen mit armreifen und scheisse nerven a bisl... ich bin mittlerweile zu entspannt, um stadtgeil zu sein.

morgen muss ich noch auf die post das uebergewicht in paket verteilen und heimschicken, aber ich glaub, ich werd dann wieder am pool herumliegen... *gg*

30.1.08 13:30


es geht heimwaerts!!!

ganz zuerst:

happy birthday, liebe moni,

happy birthday, lieber peda!!!!!!!!!

nun, der tag der abreise von der insel ist angebrochen. wir fahren am nachmittag mit einem speedcatamaran nach chumpon und von dort aus mit dem bus nach bangkok. sehr gemuetlich, da wir noch bis 14h zeit haben, zu baden und am strand zu liegen...

die letzten tage waren sehr entspannend, vorgestern haben wir mit dem longtailboot eine inselrundfahrt inkl. schnorcheln gemacht (es hat zwar dawischen immer wieder geregnet, aber halb so schlimm.) seit dem sind wir mit einem sehr netten deutschen paerchen befreundet.

ein weiteres berichtenswertes erlebnis sind die geckos. wir haben die ganze zeit natuerlich geckos auf der terrasse, die klassischen kleinen krabbler mit grossem appetit auf die scheiss-gelsen und co. aber als ploetzlich ein (kein scheiss) 30 cm-gecko ueber der tuer auftauchte, hat sogar der micha gschaut. wir haben noch nie so ein riesiges vieh gesehen!!   aber er war ganz freundlich... 

ansonsten haben wir ratten, kakerlaken, unmengen von fliegendem getier, voegel und hunde. sogar babyhunde! *freu*

tauchen waren wir nicht, aber eben dafuer schnorchlen, das reicht auch.

also, die naechsten zwei tage werden wir noch shoppen und dann gehts endlich nach hause!!!!!!!!!!

29.1.08 06:22


echt urlaub...

die tage hier vergehen tatsaechlich sehr chillig und gemuetlich; der bungalow ist echt eine ruheoase weil alles vor der tuer ist, was man zum urlauben braucht. mittlerweile haben wir auch die prepaid-card-sache fuers internet gecheckt und koennen in der haengematte oder auf der luftmatratze surfen :-)))

es ist auch sehr erfrischend, dass die insel hauptsaechlich von touristen und ausgewanderten bevoelkert wird. die anwesenden thais sprechen wieder alle englisch und es ist faszinierend, dass einem hier niemand was andrehen will. net amal die tauchlehrer. in der stadt kommt hin und wieder ein "taxi?" aber das wars schon. richtig fad fast. hihi.

ausserdem sind da so viel taetowierte leut, dass da keinem mehr die lad' runter fallt, wenn er uns sieht. wie unangenehm! :-)

ich hab mir allerdings grad offensichtlich die einzige hooker-bar auf der ganzen insel ausgesucht, da ich umringt von damen bin, die irgendwelche freudinnen-gespraeche suchen waehrend sie saemtliche meiner taetowierungen befingern und staunen. zwischendurch sekkiert mich der barchef mit fragen ueber den laptop... aber dieser wird gottlob von den staendigen "hello, welcooooome!"-geplaerr von den weibern unterbrochen, die jedem vorbeigehenden mann gelten... echt, wie im zirkus.

mittlerweile fruchtet das geschrei und immer mehr herren finden den weg zur bar, allerdings eher, um, typisch, meinen laptop zu bestaunen und mir mit fragen technischer natur am ar*** zu gehen, was mir wiederum boese blicke der links liegen gelassenen ladys beschert. bin wieder mal everybody's darling!!!

so ein urlaub ist echt anstrengend! im ernst, mittlerweile sind wir froh, dass sich der trip zu ende neigt und wir wieder unter "normalen" idioten sind!

ok, ich hoff, wir koennen noch von einem tauchtrip oder einer schnorchelaction berichten.

greets!!!!

25.1.08 13:24


ko tao

die nachtfaehre war ein ueberraschend angenehmes erlebnis, weil die faehre tatsaechlich matratzen mit nummern statt sitzen hat! links a reihe, da liegen die touris, rechts a reihe mit den thais, alle wie die sardinen.

die fahrt dauert geschlagene 8 stunden, von 23h bis dreiviertel 7h. das ist super, weil man relativ ausgeschlafen ankommt und den ganzen tag gewinnt.

wieder auf empfehlung von unseren daenischen freunden haben wir eine bungalow-anlage von einer uralten mama-san anvisiert und mit erfolg einen bugalow direkt am strand mit meerblick und palmen um 400 baht (8 euro) die nacht ergattert. die anlage liegt 5 min zu fuss ausserhalb des ortes und dort herrscht heilige ruh. wir befinden uns auf sairee beach, dem laengsten und wunderschoenen strandabschnitt von ko tao, der schildkroeteninsel.

verschlafen koennen wir wegen der haehne auf keinen fall und schlafen leider auch nicht wirklich, weil das bett steinhart ist. aber sonst ists super! da micha hat sich gleich a haengematte auf der terrasse montiert und schaukelt die meiste zeit seelig vor sich hin.

wie gesagt, der kleine ort mit lokalen, shops und tauchschulen ist 5min zu fuss, der hauptort, wo auch die faehren anlegen, mae haad ist in 30 min. erreicht.

es herrscht das typische urlaubsfeeling und ich muss sagen, ich bin froh, dass wir die letzten tag so verbringen und nicht herumkoffernd in irgendwelchen staedten.

es ist zwar nicht ganz so paradiesisch, wie auf ko samet aber fast. die sandstraende sind weich und sauber, das wasser ist kristallklar, gruen und auch sauber. und wenigstens gibts da keine zerfetzten quallen, sodass nix im wasser sticht.

wir moechten irgendwann einen tauchtag machen, dass ist sicher voll schoen und sonst nix.

23.1.08 09:10


ranong und burma (oder myanmar)

die 4stuendige bussfahrt nach ranong mit dem staatlichen grossen bus verlief harmlos, aber fad und nervig. zuerst wurden wir die ersten drei stunden mit thai-karaoke-videos beschallt (ueblich in den bussen) und dann durften wir thailaendischen konversationen, vermutlich hoechst wichtiger natur, zwischen dem bussassistenten und irgendeinem bauern werden, die, obwohl sie nebeneinander (und leider neben uns) gesessen sind, die wichtigkeit durch lautstaerke unterstrichen, sodass an schlaf nicht mehr zu denken war. wahrscheinlich haben sie die befruchtungstauglichkeit ihrer verdammten hendln bei vollmond besprochen!

irgendwann ist der bus stehen geblieben und ein typ ist mit den worten "visarun?" durch den bus marschiert. da sind wir und ein irgendein lustiger franzos ausgestiegen. ein taxler hat uns in empfang genommen und erklaert, fuer 400 baht "make you visarun!" ok.

der hat uns dann zuerst zum einwanderungsbuero gefahren, wo wir den ausreisestempel erhalten haben. dann sind wir zum hafen gefahren und mit einem longtailboot rueber nach burma. die fahrt dorthin dauert ca. 35 min., wobei wir mitten im meer bei einer insel auf viagra kontrolliert worden sind... :-))))

in burma ausgestiegen, ueber den pier zum einwanderungsbuero, 10 dollar und einen stempel spaeter raus und zurueck zum boot und wieder nach thailand. auf der insel kontrolle auf blinde passagiere.

mit dem taxi zurueck zum einwanderungbuero, einreisestempel holen und weiter zum bus, diesmal ein schneller minibus und retour nach surat thani.

alles in allem ein bisl aufregend, aber unnoetig doch leider notwendig. im grunde genommen einen tag verschissen aber was solls...

das einzig gute an surat thani ist, dass vom hafen aus nachtfaehren um 23h zu den inseln fahren und wir bequem nach der visareise ueber nacht nach ko tao aufbrechen konnten, ohne noch eine nacht laenger in dieser raeudigen stadt zu verbringen.

22.1.08 08:53


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung